Schaltpläne, Tip´s und Information zur KFZ - Elektrik

zur Druckversion, hier klicken

Willkommen, du bist
kostenlose counter

Besucher seit dem 10.Mai 2002

Grundsätzliche Betrachtung für Arbeiten an der KFZ - Elektrik

Bei allen Arbeiten an der Elektrik muss immer viel Sorgfalt angewendet werden.
Durch hohe Ströme im Kurzschluss- oder Überlastungsfall ist der Kabelbaum gefährdet.

Ein paar Grundsätze:
Bei allen Arbeiten an der Elektrik den Minuspol der Batterie abklemmen.
Alle Basteleien mit eigenen Sicherungen absichern. Die Sicherungsgröße sollte an die fließenden Ströme und dem Leitungsquerschnitt angepasst werden. Die Sicherungen sollten beschriftet werden.
Das erspart viel Sucherei wenn man später selbst nicht mehr weis wofür die Sicherung war.
Die werkseitig verwendeten Sicherungen und auch Kabel sind meist exakt auf die fließenden Ströme
ausgelegt und haben kaum Reserven. Überall wo später bei Service und Wartung Teile zerlegt werden
müssen, muss einen Steckverbindung eingefügt werden. Sinnvoller weise sollten die Verbinder farblich oder anders gekennzeichnet werden damit auch ein fremder Techniker die Stecker wieder richtig
zusammenstecken kann. Alle Leitungen sollten sinnvoll gebündelt und befestigt werden.
Achten Sie besonderes auf bewegliche und heiße Teile. Verwenden Sie nur flexible Leitungen.

Als Richtwert sollten die Leitungen folgende Querschnitte nicht unterschreiten.
Sicherung bis 3 A à Querschnitt 0,75mm²
Sicherung bis 6 A à Querschnitt 1 mm²
Sicherung bis 8 A à Querschnitt 1,5mm²
Sicherung bis 16 A à Querschnitt 2,5mm²
Sicherung bis 25 A
à Querschnitt 4 mm²

Der Strom errechnet sich aus der Leistung dividiert durch die Spannung (12-14V).
Eine 55W Nebelleuchte benötigt entsprechend 55/12 = 4,6A.

Zum Querschnitt von Leitungen gibt es zwei Faustregeln:

  • bei Dauerbelastung sollten pro mm2 maximal 5 Ampere fließen
  • bei Kurzzeitbelastung sollten pro mm2 maximal 10 Ampere fließen

Ich danke Dieter Siever für die Bereitstellung dieses wichtigen Textes

Wer sich lieber auf den Fachmann verlassen möchte, nicht so viel Zeit hat oder besonders viele Etiketten braucht,
wendet sich am besten an einen der zahlreichen Etiketten-Hersteller. Diese Firmen bieten oft relativ günstige Angebote
an und man bekommt so ohne viel Aufwand professionelle
Etiketten, die man eigenen Wünschen bestellen kann.
Informationen zu den vielen Herstellern findet man natürlich im Internet oder auch in Zeitungen.
Sie werden sehen, das Arbeiten macht gleich viel mehr Spaß, wenn alles schön geordnet und übersichtlich gestaltet ist.

Besuchen sie meinen Oldie_Schrauber_Shop